Wer , Was , Warum

 

Wer

Wer ich bin ?

Mein Name ist Sven und ich werde im August diesen Jahres (2016) 44 Jahre … Ich weis, ziemlich alt und da darf man ruhig das eine oder andere Zipperlein (wie man so sagt) haben 🙂

Was

Was das hier ist ?

Ich versuche hier einen unterhaltsamen Blog zu gestalten, mal Lustig und voller Humor, mal etwas ruhiger. Was man hier nicht finden wird, das ich anfange rum zujammern wie schlimm und doof das alles doch ist. Klar geht es mir zur Zeit nicht besonders, sonst wäre ich auch nicht in so einer Maßnahme wie die Tagestätte, aber was nützte es zu jammern ? Niemand will lesen wie schlecht es doch einem geht und ganz ehrlich, wenn es doch Leute gibt die Lesen wollen, wie schlecht es einem anderen geht … auf die kann ich hier bestens verzichten, zieht weiter und sucht Euch andere Blogs, davon gibt es jede Menge im Netz … !

Warum

Warum ich das mache ?

Ich möchte in zweierlei Weise etwas aufklären, ja ja ihr alle wisst das das mit dem Blumen und Bienen gelogen ist, oder habe ich da gerade irgendwelche Illusionen zerstört ? Ich möchte zum einen darüber aufklären, das es in einer Tagesstätte gar nicht so schlimm ist. Vielleicht stehen ja einige gerade vor der Entscheidung, ob sie so eine Maßnahme machen sollten, oder nicht. Ich selbst hab lange dafür gebraucht um mich dafür zu entscheiden. Nun kann ich sagen, hey warum nicht … was kann es denn Schaden ? Wenn es absolut nicht geht, wird man nicht gezwungen dort weiter zu machen ! Und glaubt mir, nach dem Gespräch am Mittwoch (20.4.2016) wollte ich eigentlich alles wieder hinschmeißen und ich bin (bisher) dennoch geblieben, weil ich dem ganzen ersteinmal eine Chance gebe und bisher bin ich froh darüber !

Zum anderen möchte ich darüber aufklären, oder besser gesagt aufzeigen, das wir Leute mit einer psychischen Erkrankung (da zählen Depressionen, Burn Out, Borderline und noch vieles anderes dazu) nicht total verrückt sind. Jeder der im Rollstuhl sitzt, der ein Bein oder so verloren hat, wird heute ganz normal akzeptiert und sogar bewundert, wenn man mit einer Prothese an Sportwettbewerben teil nimmt, aber hat man eine psychische Erkrankung … ist es wie ein Stigma … Leider … Ich will keine Bewunderung, obwohl es oft schwer ist weiter zu machen, mit dem Leben … Aber ich will nicht ausgerenzt werden, oder so eine Art unsichtbares Mal tragen, weil ich psychisch krank bin. Wie gesagt zählt auch eine Depression zu den psychischen Erkankungen und das haben heute deutlich mehr Leute als noch vor einigen Jahren, sind wir deshalb schlechtere Menschen ? NEIN !!!

Alles was ich möchte ist, das wir genauso akzeptiert werden in der Gesellschaft, wie alle anderen Menschen … !!! Das wünsche ich mir …