Dienstag, 17.05.2016 – Ausflugstag und früher Feierabend …

0

Heute gab es nur ein kurzes schnelles Frühstück, es war ja mal wieder Ausflugstag.

Also ging es direkt nach dem Essen los, wieder einmal 2 Gruppen.

Die eine Gruppe fuhr nach Stadthagen ins Tropicana, und wir, also die andere Gruppe schauten uns ins Stadthagen eine besondere Einrichtung an.

Dort werden Personen mit bestimmten Handicaps beschäftigt und Sie können so sinnvolle kleine Arbeiten übernehmen für externe Firmen. Manches was hergestellt wird, wird auch dort in dem eigenen Shop Namens „Lebensart“ verkauft, dort gibt es sehr schöne Dinge zu erwerben. Auch ein „Copy Shop“ ist dort mit integriert wo von Bildern auf Keilrahmen über Flyer, Speisekarten, Banner und Visitenkarten so gut wie alles gefertigt werden kann, auch dieser Shop ist für externe Leute offen. Nach der mehrstündigen Führung haben wir uns entschlossen in dem auch dort ansässigen Pari Pro Job Bistro zu Essen, das Ambiente dort war sehr schön und das Essen Super Frisch und Lecker.

Nach der etwas einstündigen Fahrt nach Hause, durften wir diesmal alle schon eher Feierabend machen und nach Hause 🙂

Heute also ein eher ruhiger und entspannter Tag, schön mal etwas raus zu kommen.

Freitag, 13.05.2016 – Ein (guter) Tag

0

Heute war ich erst ein wenig zu spät dran, so eine Snooze Funktion am Wecker ist ja ganz schön, kann aber auch zum „Verhängniss“ werden 😉

Aber ich war trotzdem noch pünktlich kurz vor dem gemeinsamen Frühstück und es reichte sogar noch um mir fix einen Kaffee zu machen, ohne Kaffee geht mal gar nichts ^^

Danach gab es die übliche Freitags Wochenreflektion, was war gut, was schlecht und was ist noch so für die kommende Woche geplant. Habe erwähnt was ich gut fand und bei dem was ich schlecht fand, bat ich die gewisse Person (jemanden von den Betreuern / Betreuerinnen) um ein Gespräch unter 4 Augen, denn halt ich das für nicht richtig sowas dann in bzw vor der Gruppe zu klären. Mir lag es noch im Magen, das ich am Mittwoch da so angemeckert wurde, denn das hätte man auch unter 4 Augen machen können, nicht vor all den anderen ! Aber ich konnte das klären und somit auch aus der Welt schaffen !

Danach kurze Pause und dann ein wenig Spazieren gehen (meine Lieblingssache … IRONIE !) , als wir wieder zurück waren war es fast schon Zeit zum Mittagessen sodass ich gleich unten blieb und draussen noch etwas die Sonne genoß … im Schatten 😉

Dann also Mittagessen und wieder nach oben, die letzten 45 Minuten bekomme ich nun auch noch rum, ein wenig rumsitzen, quatschen und dann war die Zeit auch schon rum. Also ab nach Hause 🙂

Montag ist ein Feiertag also hat die Tagesstätte zu, gut das sie Dienstag – Freitag nicht als Brückentage nehmen 😉 (Scherz … Besser man sagt es dazu, manch einer versteht es sonst falsch ^^)

Also bis dahin wünsche ich allen meinen Lesern und Leserinnen schöne entspannte Tage / Pfingsten 😉

weekend-702193

Donnerstag, 12.05.2016 – Etwas entspannter

0

Heute nachdem Frühstück gab es, wie immer Donnerstags, eine Gesprächsrunde. Heute war es Pflicht für alle und man bespricht Themen die man dann festlegt und ich habe nun endlich mal meinen Unmut über einige Dinge geäußert. Wie ich mir aber schon dachte, konnten es einige der anderen Teilnehmer nicht nachvollziehen … Es wurde dann eher auf die Schiene geschoben, wir wollen nicht schauen wer ist der kränkste, oder jeder ist eben anders … Aber ganz ehrlich, wie ich schon mal sagte, wenn man sich entscheidet in eine Tagesstätte zu gehen und das ist ja eine eigene Entscheidung, dann sollte man sich vor den Dingen, die einem Probleme bereiten nicht drücken, denn dann nützt es nix … ! Das ist und bleibt auch meine Meinung.

Beispiel von mir, wir hatten am Dienstag in einer Gruppe die Aufgabe in die Stadt zu gehen in ein Einkaufzentrum und dort einige Besorgungen zu machen. Für mich ist das aktuell Stress in so einem Einkaufzentrum mit sehr vielen Menschen um mich herum. Wenn ich nun gesagt hätte Herr X. ich gehe nicht mit rein, ich fühle mich dann unwohl … warum gehe ich dann in eine Tagesstätte, warum habe ich mich dann dafür entschieden ? Ich habe doch schon ohne die Tagesstätte, Situationen vermieden die mir nicht behagten … Wenn ich dann dort das ganze weiter mache, wozu dann Tagesstätte ? Es will mir einfach nicht in den Kopf, warum das bei manchen so ist und es auch so geduldet wird. Klar ist jeder anders, aber wir alle sind dort, weil wir erkannt haben das es ohne so wohl nicht weiter geht und nicht nur um mal ein wenig was anderes um die Ohren zu haben, zu Malen, zu Spielen oder nur Dinge zu machen, die einem Spaß und Freude machen. Man muss sich doch mit seinen Problemen und Ängsten auseinander setzten und sie angehen und nicht sagen, nee da gehts mir nun aber nicht so gut, ich mach das nicht.

Ich bin schon speziell in meiner Sichtweise und Art Dinge anzugehen, ich zwinge mich dann dazu auch Dinge zu machen, wo ich vorher weiß das es mir damit nicht gut geht, wie sonst soll sich etwas verändern ? Aber ich denke, das das genau der richtige Weg ist. Weglaufen kann ich auch ohne in die Tagesstätte zu gehen …

Danach war wieder, wie auch immer Donnerstags, putzen angesagt und als alle fertig waren, konnten wir runter gehen zum Mittagessen. Da läuft aktuell leider auch ab und an nicht alles glatt, obwohl wir auch immer alle mindesten eine Woche vorher bestellen, kommt es manchmal vor das das bestellte Essen oder Nachtisch nicht vorhanden ist, aber ich denke das das in absehbarer Zukunft bald abgestellt sein wird.

Danach ging ich noch eine Stunde vor die Tür, da heute dort ein kleines Fest war (Tag der offenen Tür) , das war richtig schön bei dem Wetter ein wenig draußen zu sein und zu schauen was da so alles los ist, das hat mich sehr gefreut.

Oben wieder angekommen, half ich mit einem anderen Teilnehmer noch Herrn X. bei dem Aufbau eines neuen Arbeitsplatzes im Büro, das hat auch Spaß gemacht, denn ich arbeite gerne Handwerklich mit Holz. Die Tischplatte wurde genau nach Maß mit Ecken und Rundungen in der Schreinerei angefertigt, wir schraubten dann noch die Tischbeine dran und passten den Schreibtisch genau an die anderen beiden schon vorhanden an und verschraubten alles. Sieht ziemlich gut aus das ganze 🙂

Die letzte halbe Stunde noch ein wenig Smalltalk in lockerer Runde und dann ging es nach Hause 🙂

Insgesamt ein deutlich besserer Tag als gestern !

relax-1183452

Mittwoch, 11.05.2016 – Belastungsgrenze … ?

5

Belastungsgrenze erreicht ? …

Pünktlich, gemeinsames Frühstück, alles wie immer. Runde wer was wie sich fühlt und so, wie immer … ich sag nix, da ich keinem mit irgendwelchem Gejammer auf den Nerv gehen möchte oder andere runter ziehen möchte mit meinen „wirklichen Problemen“ , ich nehme also RÜCKSICHT !

Wie immer bei fast allen alles toll und happy … So langsam kann ich das auch nicht mehr hören, sage aber nix, auch wenn ich genervt von manchem bin was so gesagt wird oder was so manches für den ein oder anderen ein „Problem“ darstellt … Wenn ich nur das manchmal hätte, wäre ich teilweise froh und wäre eventuell nicht in der Tagesstätte …

Ich erzähle da NIE, das ich jeden Tag sowohl körperliche (gesundheitlich gerade ziemlich mies) als auch seelische Schmerzen habe, das es jeden Tag für mich ein Kampf aufs neue ist, den Tag irgendwie rum zubekommen … ABER ich sage deutlich und unverblümt, wenn mir etwas nicht passt und dann … Dann werde ich auch noch angemault von einer Person, die es normal nicht tun sollte, denn es gibt in Einrichtungen mit Menschen, die die verschiedensten Psychischen Probleme haben nun einmal nicht immer nur Leute, die sich vielleicht mit Medikamenten sich das Leben schöner machen, oder die nur geringe Probleme haben und immer dort gut drauf und Happy sind … Sorry .. So ein „Musterpatient“ bin ich dann wohl eher nicht … Und auch damit muss man, meiner Meinung nach in so einer Einrichtung zurecht kommen … ! Klar haben auch die Leute die dort Arbeiten so ihr Päckchen zu tragen, das ist schon klar … Aber für mich gibt es eben nun nur drei Möglichkeiten den Druck der sich aufbaut etwas abzubauen … :

Option 1 : Ich sage, wenn und was mir nicht passt, dann ist es raus und belastet mich normalerweise nicht mehr ! Es war noch nie so, das ich den ganzen Tag schlecht drauf war, es wurde IMMER im Laufe des Tages besser !!!

Option 2 : SVV (gehe ich nicht näher drauf ein, das muss nur verstehen, wer auch Ahnung davon hat)

Option 3 : Ich werde Aggressiv, eventuell auch anderen gegenüber ….

Welche Wahl wird da wohl die beste sein ? …

Ich raffe mich JEDEN Morgen auf (und habe bereits morgens Schmerzen) und fahre mit dem Fahrrad dorthin und ich bleibe IMMER bis zum Ende, was ich von manch anderen nicht behaupten kann und ich mache auch ALLES mit, bis auf Sport das geht gerade aus gesundheitlichen Gründen nicht … Was ich auch von anderen nicht behaupten kann. Ja ich weiß, es gibt da viele verschiedene Krankheitsbilder, ABER wenn man sich entschließt in eine Tagesstätte zu gehen, kann ich nicht sagen, nee dies und das möchte ich aber nun nicht machen, dann geht es mir nicht gut. Das ist Weglaufen vor den Problemen, die doch eigentlich angegangen werden sollen … Dann bringt auch eine Tagesstätte nichts. Ich habe inzwischen schon mehrer Dinge mitgemacht die mir gar nicht gut taten, denn genau dafür bin ich da, die Dinge die mir Probleme bereiten auch anzugehen !!! Aktuell habe ich das Gefühl, das da teilweise mit zweierlei Maß gemessen wird und das der eine oder andere es auch ausnutzt um vor gewissen Dingen wegzulaufen. Ich wünsche mir sehr, das das bald Thematisiert wird und sich ändert …

In meinen Augen habe ich mir ne Menge Mühe bisher gegeben, aber so wie es aktuell ist, bringt es mich bald an eine Belastungsgrenze … und das ist denke ich nicht Sinn der Sache …

Dennoch werde ich auch Morgen wieder hinfahren und versuchen mein bestes zu geben … Vielleicht finde ich ja bald eine Strategie, wie ich das alles besser aushalte …

Ja heute war ein doofer Tag, aber die gehören zum Leben und kann man auch als Ansporn und Herausforderung nehmen …

[ Danke an eine ganz besondere Person !!! Knuddel an F. ]

shield-728532

Dienstag, 10.05.2016 – Zum Ausflippen …

1

Heute war ein … Tag !

Irgendwie war ich eh schon schlecht drauf heute Morgen als hätte ich geahnt das der Tag Mist wird, dennoch war ich pünktlich in der Tagesstätte und nahm am gemeinsamen Frühstück teil. In der Runde wo jeder sagen darf wie es ihm gerade geht, sagte ich sonst nie was,  kam heute mal ein „beschissen“ raus …

Normalerweise ist Dienstags ja der Ausflugstag, aber da noch einige Dinge für die Tagesstätte angeschafft werden mussten, hies es heute ein Auslug ins Einkaufszentrum und Besorgungen machen … Na Super … Keinen Bock auf so volle Einkaufszentren und Warm war es auch noch und so stickig ! Drinnen dauerte dann irgendwie alles so ewig lange, dabei hatten wir nicht so viel auf der Liste und dann meinten die Raucher auch noch ob sie eben nach draussen dürften um eine zu Rauchen … Super nur noch 2 Leute die Einkaufen … ! Und dann kamen die Raucher nicht einmal wieder, hatten auch noch die Einkaufstaschen dabei, sodass wird die Hälfte erstmal so nach draußen schleppen mussten. Die saßen ganz gemütlich draußen im Schatten auf einer Bank unter einem Baum, anstatt wieder zu kommen … Ganz Klasse, ich hätte mir auch lieber den „Hintern“ (sage es nun mal „entschäft“) draußen platt gesessen, anstatt im Einkaufzentrum zu schwitzen … !!!

Dann gingen wir endlich Richtung Tagesstätte und was nun noch, man wollte ein Eis, nix tun, rumsitzen und dann noch Eis. Scheinbar war es vor dem Einkauf zugesagt, sodass man es nicht ausfielen lies, aber dann meinten die auch noch sich auf die Bank zu setzten um erstmal ihr Eis zu essen … HALLO ? Eis in Hand, Füße kann man trotzdem bewegen … Ich war kurz vorm ausrasten, also ging ich alleine los zurück in die Tagesstätte. Dort angekommen ging ich erstmal für ne halbe Stunde in den Ruheraum um mich abzuregen, wollte eigentlich nach Hause fahren, wie es so manch andere es machen, wenn sie keinen Bock haben oder meinen es wäre ja soooo anstregend … Das in der Tagesstätte ist kein Wellness Urlaub, da muss man schon mal durch manches durch sonst bringt es ja nix, dann sollten da gewisse Personen mal lieber den Platz frei machen für Leute, die wirklich was verändern wollen !!!!

Dann gab es Essen, Backfisch mit Bratkartoffeln stand auf dem Schild, aber es gab Fisch mit Kartoffelspalten, klingt ja auch logischer … Wenn ich mir ne Pizza Salami bestelle, erwarte ich auch eine Pizza mit Thunfisch …

Am Nachmittag dann nochmal kurz runter in die Schreinerei wegen einer Platte für einen dritten Schreibtisch im Büro und anschließend ein kleines Tischtennis Turnier und danach noch ne Runde Darts … Gott sei Dank war dieser Tag dort nun rum !!!

Also ab nach Hause, noch nen Regal aufgebaut im Keller, eingekauft unter die Dusche und ab auf die Couch 🙂

Morgen wird es hoffentlich besser, weis nicht wie lange ich das alles sonst noch mitmache, aktuell hat es mir bisher nichts gebracht … Wir werden sehen …

wut

Montag, 09.05.2016 – Projekt Paravent geht weiter

0

Montag, endlich wieder mit Holz arbeiten JUHU 🙂

Pünktlich wie immer zum Frühstück angekommen, schnell nen Kaffee getrunken und dabei mein Brötchen verputzt.

Und nun endlich mit Holz arbeiten …. NEEEE … Es wurde gefragt wer Lust auf ein Eis hätte, wir würden dann einen kleinen Spaziergang in die Stadt machen um ein Eis zu Essen … H A L L O ? Gerade erst gefrühstückt und vormittags ein Eis ? Nee Danke, sowas macht man Nachmittags … Auch mein böser Blick Richtung Frau Y. nutzte nix, ich wurde überstimmt … (merken, das nächste mal ein böser Blick in die gesamte Runde werfen, vielleicht hilft das ja dann ^^)

Also auf in die Stadt … Laufen … GRRR Ich hab mich dann gegen ein Eis entschieden, alle anderen nicht. Wir gingen dann noch bis Mitte Stadt und dann nachdem alle ihr Eis alle hatten, ging die Kochgruppe erstmal gemütlich einkaufen … Ähm … WARM … SONNE … LANGWEILIG …. Menno, das geht ja gut los, kann also nur besser werden 🙂

Nachdem der Einkaufstrupp dann wieder zurück war, machten wir uns auf den Weg zurück in die Tagesstätte. Da wir „Männer“ … dort gelangweilt rumsaßen, fragte Herr X. uns ob wir zu dritt eine oder zwei Runden Dart spielen wollten. Ok ich lies mich mal dazu überreden. Es wurden 3 Runden, jedesmal wurde ich zweiter, welch Zufall 😉

Danach wurden wir auch schon zum Mittagessen gerufen, heute gab es Spinat, Spiegelei und Kartoffelpüree … Nicht gerade meine Libelingsspeise … Aber was musste ich hören, es war zu wenig gekocht worden und es reichte nicht mehr … [Ironie an] Ach wie schade, dann bekomme ich ja nix ab, was nun ? [Ironie aus] Ich durfte mir unten was im Bistro zu Mittag holen, heute gab es Nudeln mit Schinken Sahne Sauce … Hm lecker ! Das entschädigte für den Vormittag 🙂 Und etwas Vanilleeis gab es als Nachtisch auch noch, war noch etwas von letzten Mittwoch übrig geblieben.

Danach haben wir dann endlich angefangen den Paravent weiter zu bauen, die 5 Rahmen mussten nun noch mit Scharnieren verbunden werden, damit man ihn vernünftig aufstellen kann. Alles in allem hat es ca. eine knappe Stunde gedauert, da wir nur zu zweit waren … Herr X. und ich ….

So der Feierabend rückte näher und wir durften dann endlich gehen, bzw. fahren, bei dem warmen Wetter heute aber auch nicht so schön … Wird halt langsam Sommer, was soll man machen, immerhin Grillen wir dann auch bald mal 🙂

Mittwoch, 04.05.2016 – Ich als Chefkoch :)

0

So, leider heute erst der Artikel zu letzte Woche Mittwoch.

Nachdem ich am frühen Abend auf dem Sofa eingeschlafen war und dort erst Nachts aufwacht war, entschloss ich mich erstmal ein paar Tage zu „entspannen“ nun geht es munter und fit weiter 😉

Also, natürlich war ich wieder pünktlich zum gemeinsamen Frühstück in der Tagesstätte. Nachdem Frühstück wurde allerdings eine kleine Neuerung verkündet … Ich schrieb ja schon mal, das man sich in bestimmte Angebote sozusagen einschreiben muss, nun wurde aber verkündet das die Kochgruppen sich an dem Tag wo sie dran sind in nichts vorher eintragen dürfen … Das passte mir ja mal gar nicht, denn mir reichen 2 Stunden vollkommen aus für Einkauf und Kochen inklusive Vorbereitung usw … Ich kann ja verstehen, das da vielleicht der eine oder andere dennoch unter Streß geraten könnte und das ihm nicht 2 Stunden ausreichen, das aber nun keiner vorher was anderes machen darf, finde ich mehr als ätzend … Ich kann Langweile nicht ertragen und ich möchte mir auhc nicht ständig was selber suchen, was ich machen könnte, dann könnte ich auch genauso gut zu Hause bleiben, da muss ich auch sehen wie ich mich selber beschäftige … Das ist für mich zumindest ziemlich nervig !

Nun zurück zum Kochen. Wir gingen / fuhren dann gegen 11.15 zum Einkauf und wie ich es mir schon dachte, hatte der erste Markt leider nicht alles was ich brauchte für mein Gericht (Paprika Rahmschnitzel mit Kroketten) also mussten wir leider noch in einen zweiten Laden. Zurück in der Tagesstätte fingen wir an schon mal die Paprika klein zu schneiden. Dann haben wir die Soße angemischt, legten die 10 Schnitzel in 2 Auflaufformen, Paprika drauf verteilt und dann die Soße drüber. Das alles kam dann für 30 Minuten in den Ofen, nicht zu vergessen nach 10 Minuten mussten wir noch die Kroketten dazu packen, damit alles gleichzeitig fertig war. Als Nachtisch gab es Vanilleeis 🙂

Der Nach mittag war insgesamt wieder etwas ruhiger, obwohl nein … wir mussten diesmal ja noch alles sauber machen, denn Donnerstag (der eigentliche Putztag) war ja zu (Feiertag) und da beschlossen wurde das der Freitag als Brückentag auch zu sein würde, mussten wir also heute ran. Ich hatte wieder den Kühlschrank zu säubern, was diesmal auch recht zügig ging (wie sagt man, Übung macht den Meister ^^)

Danach noch etwas rumsitzen und Quatschen im „Wohnzimmer“ bis wir dann endlich nach Hause durften, nun galt es 4 Tage Pause auszuhalten …

chefkoch

Chefkoch

Dienstag, 03.05.2016 – Ausflug in den Zoo .. bei Regen :(

1

Heute gibt es gar nicht so viel zu erzählen, wie ich bereits die Tage immer mal wieder erwähnte, war für heute der Ausflug in den Zoo Hannover geplant.

Gemeinsames Frühstück viel heute morgen aus, jeder schmierte sich fix 2 Brötchen und packte sich 1-2 Frikadellen ein. Ich erzählte bereits gestern, das die extra gestern noch von der eigentlich heute zuständigen Kochgruppe für uns gebraten wurden. Und dann ging es bei leichtem Regen auch schon los Richtung Hannover, vorher musste allerdings noch ein Tankstop eingelegt werden. Als wir dann ankamen, natürlich regnete es munter weiter, dauerte es auch nochmal eine ganze Weile bis wir endlich die Karten hatten und rein durften. Drin gingen wir erstmal los den Rundweg entlang, mehr gibt es da auch kaum zu sagen. Auch eine Bootsfahrt haben wir dort gemacht, immerhin waren die Boote ja überdachte … Aber und das ist kein Witz … an der Stelle, an der ich saß (Mittlerer Reihe Platz in der Mitte) war ein kleines Loch und so tropfte es da immer schon durch. Nach der Fahrt sah meine Hose aus, als hätte ich es nicht rechtzeitig auf die Toilette geschafft … Mal wieder Typisch das es mich traf … Naja ich hab es mit Humor genommen, was soll man sonst machen.

Nach der Bootsfahrt legten wir erstmal eine kleine Frühstückspause ein und dort achtete ich sehr genau wo ich mich hinsetzte, es war zwar überdacht, aber man weiß ja nie 😉

Danach ging es dem Rundgang nach weiter. Irgendwann kamen wir dann auch zu der mir neuen Yukon Bay (war schon Jahre nicht mehr im Zoo Hannover) ein sehr interessantes Gebiet und sehr schön mit der kleinen Unterwasserwelt. Danach gingen wir Richtung Ausgang, den was war langsam an der Zeit wieder den Heimweg anzutreten und schauten uns die Tiere noch an, die da so auf dem Weg lagen.

Wieder in der Tagesstätte angekommen, konnten wir auch schon nach Hause, diesmal eine Stunde eher als sonst, aber was natürlich am besten war … es hatte aufgehört zu Regnen und die Sonne schien … So Typisch 😉

Hier noch eine kleine Bildergalerie von heute, bitte auf die Bilder klicken um sie größer zu sehen.

 

Montag, 02.05.2016 – Er ist wieder da … :)

1

Nun war es soweit, er ist wieder da … Mister X. 🙂

Als erstes natürlich wie immer das gemeinsame Frühstück, aber halt vorher hab ich noch die Geschirrspülmaschine ausgeräumt und eine 2. Kanne Kaffee aufgesetzt, denn ich hab in dieser Woche auch den Frühstücksdienst mit 2 weiteren Gästen  zusammen.

Nun konnten wir heute endlich mit dem Projekt „Paravent“ weiter machen, als runter in die Schreinerei. Heute mussten wir die 5 Rahmen zusammenstecken, verleimen und mit einer Presse zusammendrücken, jeder Rahmen etwa für 10 Minuten. Das ganze zog sich dann auch wirklich bis etwa 11 Uhr hin und machte Spaß. Danach ging es wieder nach oben und wir schauten gemeinsam alle nach weiteren Projekten in Form von Set´s aus dem Internet, wie zum Beispiel Nistkästen, Mini Riesenrad mit Elektronik, kleines Gewächshaus, Flipper aus Holz mit Gummibändern der auch richtig funktioniert (ohne Elektronik) und vieles mehr. Das ist dann etwas für die etwas kürzeren Kreativrunden. Als größeres Projekt nach dem Paravent deutete Herr X. schon an, das wir etwas mit Formen machen werden, die dann mit Flüssigbeton ausgegossen werden. Er nannte einige Ideen und Beispiele die man damit machen könnte, bin gespannt 🙂

Nun wurde es endlich auch Zeit zum Mittagessen, ich hatte heute Morgen nicht genug gegessen, sodass ich langsam Hunger bekam. Heute gab es Nudelsalat mit Würstchen. Insgesamt sehr lecker, auch wenn ich den Salat als etwas zu Süß empfand (mit Mandarinen drin), aber kein Problem dafür gibt es ja Salz ^^

Nachdem Mittagessen, schaute ich mich noch ein wenig mich im Internet um und Frau Y. spendierte eine Runde Cappuccino, der war lecker 😉 Andere Gäste malten Mandalas aus, malten an Bildern oder machten etwas mit Mosaik auf einem Blumentopf. Die Kochgruppe für morgen war so nett und hat noch eine Menge Frikadellen zubereitet, denn morgen sind wir ja außerhalb und da brauchen sie ja nicht kochen. Die werden wir dann zusammen mit den Lunchpaketen morgen mitnehmen.

Viel mehr gab es heute sonst auch nicht, freue mich schon morgen auf den Ausflug !!! Endlich mal wieder etwas rauskommen und was anderes sehen 🙂

Morgen dann Bericht vom Ausflug mit einigen Bildern …. Hoffe ihr schaut auch morgen wieder rein …

x-is-back

Freitag, 29.04.2016 – Kurzer angespannter aufregender Tag … No Panic …

3

Heute hatte ich vor der Tagesstätte noch einen anderen wichtigen Termin, so kam ich heute also erst gegen 9.25 Uhr in der Tagesstätte an. Auf jeden Fall wenigstens noch pünktlich, denn um um 9.30 Uhr beginnt die Wochenreflektion und die Vorstellung was in der nächsten Woche so alles geplant ist. Diesmal allerdings im Mehrzweckraum, in einem Stuhlkreis … Ich weiß nicht genau warum, aber dabei war mir so extrem unwohl, mag es daran gelegen haben das es einem vorkommt wie in so einer großen Gruppentherapierunde oder in so einer Vorstellungsrunde oder aber vielleicht (und das denke ich eher) lag es an dem Termin, den ich vorher hatte. Habe dort nix weiter gesagt und nur zugehört was die anderen so toll oder eben nicht so gut fanden und habe genau hingehört was in der nächsten Woche so anliegt. Am Mittwoch bin ich in unserer Kochgruppe als „Chefkoch“ eingeteilt. Das nennen die bei uns so, weil derjenige dann die Kochgruppe leitet. Mein Gericht was ich geplant habe wird „Paprika-Rahm-Schnitzel mit Kroketten“ sein 🙂

Danach fing die Sportgruppe an, natürlich ohne mich ^^ , ich und ein paar andere probierten diesmal ein mir bis dahin neues Spiel Namens „Dog den letzten beißen die Hunde“ aus. Im Prinzip ein Mensch Ärger Dich nicht, mit erweiterten Möglichkeiten. Alles ohne Würfel, sondern man bekommt Karten mit Zahlen und Symbolen auf die Hand, die man dann eben entsprechend ausspielt. Allerdings bekam ich gegen 11.40 Uhr einen Anruf und musste dann leider sofort los, da es einen kleinen Vorfall an der Schule meines Sohnes gab … Also heute mal ohne Mittagessen, werde es überleben, noch sehe ich nicht so verhungert aus 😉

Das war heute auch schon alles, wünschte ich könnte mehr und lustigeres schreiben, aber es kommen ja auch wieder andere Tage. Und ab Montag ist auch Herr X. wieder da, das wird sicher wieder lustig. Nächste Woche sind es allerdings nur Montag – Mittwoch, da ja Donnerstag ein Feiertag ist und die Leute dort den Freitag als Brückentag dazu nehmen … Schade eigentlich 🙁

no-panic

Kein Panik …