Donnerstag, 12.05.2016 – Etwas entspannter

Heute nachdem Frühstück gab es, wie immer Donnerstags, eine Gesprächsrunde. Heute war es Pflicht für alle und man bespricht Themen die man dann festlegt und ich habe nun endlich mal meinen Unmut über einige Dinge geäußert. Wie ich mir aber schon dachte, konnten es einige der anderen Teilnehmer nicht nachvollziehen … Es wurde dann eher auf die Schiene geschoben, wir wollen nicht schauen wer ist der kränkste, oder jeder ist eben anders … Aber ganz ehrlich, wie ich schon mal sagte, wenn man sich entscheidet in eine Tagesstätte zu gehen und das ist ja eine eigene Entscheidung, dann sollte man sich vor den Dingen, die einem Probleme bereiten nicht drücken, denn dann nützt es nix … ! Das ist und bleibt auch meine Meinung.

Beispiel von mir, wir hatten am Dienstag in einer Gruppe die Aufgabe in die Stadt zu gehen in ein Einkaufzentrum und dort einige Besorgungen zu machen. Für mich ist das aktuell Stress in so einem Einkaufzentrum mit sehr vielen Menschen um mich herum. Wenn ich nun gesagt hätte Herr X. ich gehe nicht mit rein, ich fühle mich dann unwohl … warum gehe ich dann in eine Tagesstätte, warum habe ich mich dann dafür entschieden ? Ich habe doch schon ohne die Tagesstätte, Situationen vermieden die mir nicht behagten … Wenn ich dann dort das ganze weiter mache, wozu dann Tagesstätte ? Es will mir einfach nicht in den Kopf, warum das bei manchen so ist und es auch so geduldet wird. Klar ist jeder anders, aber wir alle sind dort, weil wir erkannt haben das es ohne so wohl nicht weiter geht und nicht nur um mal ein wenig was anderes um die Ohren zu haben, zu Malen, zu Spielen oder nur Dinge zu machen, die einem Spaß und Freude machen. Man muss sich doch mit seinen Problemen und Ängsten auseinander setzten und sie angehen und nicht sagen, nee da gehts mir nun aber nicht so gut, ich mach das nicht.

Ich bin schon speziell in meiner Sichtweise und Art Dinge anzugehen, ich zwinge mich dann dazu auch Dinge zu machen, wo ich vorher weiß das es mir damit nicht gut geht, wie sonst soll sich etwas verändern ? Aber ich denke, das das genau der richtige Weg ist. Weglaufen kann ich auch ohne in die Tagesstätte zu gehen …

Danach war wieder, wie auch immer Donnerstags, putzen angesagt und als alle fertig waren, konnten wir runter gehen zum Mittagessen. Da läuft aktuell leider auch ab und an nicht alles glatt, obwohl wir auch immer alle mindesten eine Woche vorher bestellen, kommt es manchmal vor das das bestellte Essen oder Nachtisch nicht vorhanden ist, aber ich denke das das in absehbarer Zukunft bald abgestellt sein wird.

Danach ging ich noch eine Stunde vor die Tür, da heute dort ein kleines Fest war (Tag der offenen Tür) , das war richtig schön bei dem Wetter ein wenig draußen zu sein und zu schauen was da so alles los ist, das hat mich sehr gefreut.

Oben wieder angekommen, half ich mit einem anderen Teilnehmer noch Herrn X. bei dem Aufbau eines neuen Arbeitsplatzes im Büro, das hat auch Spaß gemacht, denn ich arbeite gerne Handwerklich mit Holz. Die Tischplatte wurde genau nach Maß mit Ecken und Rundungen in der Schreinerei angefertigt, wir schraubten dann noch die Tischbeine dran und passten den Schreibtisch genau an die anderen beiden schon vorhanden an und verschraubten alles. Sieht ziemlich gut aus das ganze 🙂

Die letzte halbe Stunde noch ein wenig Smalltalk in lockerer Runde und dann ging es nach Hause 🙂

Insgesamt ein deutlich besserer Tag als gestern !

relax-1183452

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*